Yoga für uns und einen guten Zweck

Seit April 2019 bieten wir für unsere MitarbeiterInnen einmal wöchentlich eine aktive Pause mit Yoga an.

Seit langem ist bekannt, dass aktive Pausen helfen, Arbeitsstress abzubauen. Gerade Yoga mit seinem Wechsel aus Anspannung und Entspannung bietet sich hierfür besonders an. Das Schöne an Yoga ist, dass jede und jeder Yoga machen kann, weitgehend unabhängig von körperlichen Einschränkungen. Einmal in der Woche findet in unserem zum Yogaraum umgebauten Besprechungsraum eine Yogastunde statt. Wegen meiner Zusatzausbildung zur Yogalehrerin leite ich diese Stunden an. In den Yogastunden ist für alles gesorgt: Matten, Blöcke, Meditationskissen, Decken und Augenkissen stellen wir für alle bereit.

Alle bisherigen TeilnehmerInnen waren begeistert und haben diese aktive Pause mit Yoga als Bereicherung und Hilfe für die Bewältigung ihres Arbeitsalltages empfunden. Vor allem die Abnahme von Verspannung in Kopf,- Nacken und Rücken wurde von allen TeilnehmerInnen berichtet. Viele konnten diese Entspannung auch mit in ihren familiären Alltag nehmen und haben so durch die aktive Pause auch in ihrem Privatleben profitiert.

Die Teilnahme an den Stunden wird für unsere MitarbeiterInnen durch die Berücksichtigung in der Dienstplanung erleichtert. Um Verbindlichkeit und Kontinuität zu erzeugen, zahlt jeder Mitarbeiter für die einzelnen Stunden einen kleinen Betrag, der nicht dem Unternehmen zugute kommt, sondern der für ein gemeinnütziges Projekt gespendet wird. Für welches Projekt, entscheiden die TeilnehmerInnen selbst. In diesem Jahr werden wir die Einnahmen für die Kieler „KlinikCläune“ des UKSH spenden.

Ihre Anja Goldschmidt-Frahm

Diesen Beitrag teilen